Julia Penndorf – Grafik & Illustration

Hefte
Dracula Dracula
Dracula Dracula

H. C. Artmann: »Dracula Dracula. Ein transsylvanisches abenteuer«
Buchgestaltung: Ulrike Weißgerber, Leipzig
Techniken: Offset/Siebdruck, Format: 30 x 40 cm, Umfang: 56 Seiten, Auflage: 500, davon 100 als Vorzugsausgaben mit einem eingelegten Siebdruck
ISBN: 978-3-00-047479-8, Eigenedition, 2014
Shortlist im Wettbewerb »Die schönsten deutschen Bücher 2015«
der Stiftung Buchkunst

eurozone
eurozone

Julia Penndorf: »eurozone«
Technik: Digitaldruck
Format: 12,6 x 22 cm, Umfang: 24 Seiten
Auflage: 45 nummerierte und signierte Exemplare
edition paradies und fragezeichen (Eigenedition), 2014

Frau Holle
Frau Holle

Sebastian Schmidinger: »Frau Holle. Ein Märchen- und Malbuch«
Buchgestaltung: Julie August, Berlin
Technik: Digitaldruck
Format: 27 x 21 cm, Umfang: 36 Seiten
Auflage: 500 Exemplare, 2013
ISBN: 978-3-943942-04-0, Vertrieb: Horneich Buchverlag,
Walchstadter Straße 12, 82266 Inning

Stormy Weather
Stormy Weather

Ted Koehler & Harold Arlen: »Stormy Weather«
Comic nach dem gleichnamigen Lied
Technik: Digitaldruck
Format: 21 x 26,8 cm, Umfang:
Auflage: 75 Exemplare
Eigenedition, 2009

Herr Moosbach & das Krokodil
Herr Moosbach & das Krokodil

Julia Penndorf: »Herr Moosbach & das Krokodil«
Techniken: Offset / Digitaldruck
Format: 21 x 21 cm, Umfang: 20 Seiten
Auflage: 100 nummerierte und signierte Exemplare
Eigenedition, 2007

Bücher
Einübung ins Paradies
Einübung ins Paradies

Ingo Schulze: »Einübung ins Paradies«
Die acht Künstlerinnen der Gruppe augen:falter aus Leipzig illustrierten den Text
von Ingo Schulze mit jeweils einem Farbholzschnitt und einem einfarbigen Holzschnitt.
Format: 29 x 18,7 cm, Umfang: 64 Seiten, Fadenheftung,
Ganzleinen mit Prägung und Schutzumschlag.
12. Werk der Edition Die Holzschnittbücher der Edition Klaus Raasch, 2016
Die Originalausgabe ist vergriffen. Eine Neuausgabe ist am 8. März 2018
beim S. Fischer Verlag erschienen (ISBN: 978-3-596-70193-3).
Shortlist im Wettbewerb »Die schönsten deutschen Bücher 2016«
der Stiftung Buchkunst

Der Herr Augustin
Der Herr Augustin

Ingo Schulze: »Der Herr Augustin«
Format: 24,5 x 30,5 cm, Umfang: 40 Seiten
Berlin Verlag 2008, ISBN 978-3-8270-5329-9
Hanser Verlag 2012, ISBN 978-3-446-24253-1
Prämierung im Wettbewerb »Die schönsten deutschen Bücher 2008«
der Stiftung Buchkunst

Mappen
Pflanzen aus einem erfundenen Garten
Pflanzen aus einem erfundenen Garten

Julia Penndorf: »Pflanzen aus einem erfundenen Garten«
10 Malblätter für Kinder und Erwachsene in einer Mappe
Technik: Pochoir / Digitaldruck
Format: 28,3 x 40,3 cm
Auflage: 50 Exemplare
Eigenedition, 2011

Weihnachtskalender
Geflügelte Worte
Geflügelte Worte

Weihnachtskalender Nr. 4 »Geflügelte Worte aus der Bibel«
Technik: Original-Offset
Format: 29,7 x 42 cm
1. Auflage 2018: 280 nummerierte und signierte Exemplare
Eigenedition

Weihnachtszeit
Weihnachtszeit

Weihnachtskalender Nr. 3 »Weihnachtszeit« / violett
Technik: Original-Offset
Format: 29,7 x 42 cm
2. Auflage 2016: 100 nummerierte und signierte Exemplare
Eigenedition

Weihnachtszeit
Weihnachtszeit

Weihnachtskalender Nr. 3 »Weihnachtszeit« / blau
Technik: Digitaldruck
Format: 29,7 x 42 cm
1. Auflage 2015: 90 nummerierte und signierte Exemplare
Eigenedition

Grimms Märchen
Grimms Märchen

Weihnachtskalender Nr. 2 »Grimms Märchen«
Technik: Original-Offset
Format: 29,7 x 42 cm
2. Auflage 2016: 100 nummerierte und signierte Exemplare
Eigenedition

Pinguin
Pinguin

Weihnachtskalender Nr. 1 »Pinguin«
Technik: Original-Offset/Pochoir
Format: 29,7 x 42 cm
2. Auflage 2014: 90 nummerierte und signierte Exemplare
Eigenedition

Grafiken & Plakate
Möglichkeiten ...
Möglichkeiten ...

»Möglichkeiten für einen Hut, der seinen Kopf verloren hat«
Bilderbogen Nr. 1
Technik: Offset, Format: 48 x 70,3 cm
Auflage: 160 nummerierte und signierte Exemplare
Eigenedition, 2016

Lose
Lose

»Lose«
Technik: Farbholzschnitt, Blattformat: 38 x 50 cm
Grafik aus dem Buch »Einübung ins Paradies«
Edition Die Holzschnittbücher der Edition Klaus Raasch, 2016

Nonsense
Nonsense

»Nonsense«
Technik: Farbholzschnitt, Plattenformat: 34,5 x 39 cm,
Blattformat: 50 x 70 cm
2. Auflage 2012: 40 nummerierte und signierte Exemplare
Eigenedition (Motiv aus der Mappe »Nonsens«,
augen:falter, 2010)

Illustrationen
Grenzlinien
Grenzlinien

Julia Penndorf: »Grenzlinien«
Beitrag für das tschechisch-deutsche Comic-Symposium »Superhrdinové
z východního bloku« (Superhelden aus dem Ostblock) in Klenová 2015.
Technik: Pinsel/Tusche
Format: 27 x 40 cm, Umfang: 5 Seiten

Alice im Wunderland
Alice im Wunderland

Lewis Carroll: »Alice im Wunderland«
Illustrationsserie, 2006
Technik: Feder/Tusche

Alice hinter den Spiegeln
Alice hinter den Spiegeln

Lewis Carroll: »Alice hinter den Spiegeln«
Illustrationsserie (Diplomarbeit 2002)
Technik: Bleistift

Zeichnungen
Pflanze I
Pflanze I

Pflanzen, Schatullen
Serie von Zeichnungen, 2015
Technik: Zeichenkohle
Format: 29,7 x 42 cm

Kurse und Schulprojekte
Algenburg Tours
Algenburg Tours
»Neue Abenteuer aus Algenburg«
Legetrick-Film: Algen-Talk live (YouTube)
 
»Seeungeheuer & Meerjungfrauen - Geschichten unter Wasser«
Legetrick-Film: Algenburg Tours (YouTube)
 
Projektleitung: Ulrike Weißgerber
Künstlerische Leitung: Halina Kirschner, Julia Penndorf, Susann Schade
Viertägige Ferienangebote im Studio Bildende Kunst, April und Oktober 2017
 
Cyanotypie
Cyanotypie
»Cyanotypie - eine frühe fotografische Technik«
 
Projektleitung: Ulrike Weißgerber
Künstlerische Leitung: Julia Penndorf
Zweitägiger Workshop für Erwachsene im Studio Bildende Kunst, September 2017
Zweitägiger Ferienkurs für Kinder im Studio Bildende Kunst, Juni 2017
 
Der Karneval der Tiere
Der Karneval der Tiere

»Der Karneval der Tiere«

Ein fünftägiges Ferienangebot, organisiert unter dem Motto »Musik schafft Heimat« vom Osterländer Musikbund. Mit Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule »Erich Mäder« Altenburg, darunter Kinder aus Afghanistan, Syrien und dem Irak.

Idee: Kathrin Osten, stellvertretende Vorsitzende des Osterländer Musikbundes
Kursinhalt: Einführung in das musikalische Werk »Der Karneval der Tiere« von Camille Saint-Saëns, Tanz, Bau von Kuckucksflöten und Rasseln, Bau von Tiermasken, Gießen von Ammoniten, Abschlußpräsentation mit Musik und Tanz
Die Tiermasken wurden im Studio Bildende Kunst (künstlerische Leitung: Julia Penndorf, Susann Schade) angefertigt.

Beteiligte Institutionen: Musikschule Altenburg, Landestheater Altenburg, Studio Bildende Kunst im Lindenau-Museum, Mauritianum Altenburg, Juni/Juli 2016

Bernhard August von Lindenau
Bernhard August von Lindenau

»Bernhard August von Lindenau – Sein Leben in Bildern«

Für die Ausstellung »Ein ebenso schöner, wie geistreicher Mann ...« – Bernhard August von Lindenau im Dienste der Wettiner im Lindenau-Museum entstanden im Rahmen der Kooperation mit dem Christlichen Spalatin-Gymnasium Altenburg 26 wunderbare großformatige Collagen zu Stationen des Lebens von Bernhard August von Lindenau, gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 6.
Lindenau-Museum Altenburg, 2015/16

»Bernhard August von Lindenau – Sein Leben in Bildern«, Publikation, Hrsg.: Lindenau-Museum Altenburg 2016, 36 S., farbig

Welche Farben hat die Welt?
Welche Farben hat die Welt?

MuseobilBOX »Welche Farben hat die Welt?«

Eine fünftägige Reise ins Land der Farben mit 12 Schülerinnen und Schülern der Wilhelm-Busch-Schule Altenburg.
Kursinhalt: Farbkreis und Farbkreisel, Farbmischen, Farberinnerung, Bildbetrachtung, Aquarellmalerei, Farbgeheimschrift, Farben sammeln, Gestalten der MuseobilBOX, des »kleinen Museums«
Projektleitung: Angelika Wodzicki (Museumspädagogik), Beteiligte Künstler:
Halina Kirschner, Thekla Nowak, Julia Penndorf, Susann Schade, Ulrike Weißgerber
Studio Bildende Kunst, Oktober 2015

»MuseobilBOX - Museum zum Selbermachen« war ein Projekt des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V. im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in den Jahren 2013 bis 2017.

Edition Hellwiese
Edition Hellwiese

»Edition Hellwiese«

»Edition Hellwiese« ist eine Reihe von 180 Heften (Auflage je 3-4 Exemplare), die 2010/11 im Projekt »Hügellandschaften. Ein POESIE-Album. Gerhard-Altenbourg-Projekt II«, einem literarisch-künstlerischen Projekt des Studios Bildende Kunst im Lindenau-Museum, mit sieben Altenburger Schulen entstanden ist.
Pate für das Vorhaben waren die literarisch-grafischen Hefte der Reihe »Poesiealbum«, die der Dichter Bernd Jentzsch von 1967 bis 1990 verlegte und die seit Herbst 2007 wieder im Märkischen Verlag erscheinen.

Die »Edition Hellwiese« auf der Internetseite des Lindenau-Museums Altenburg

Ausstellungen
Handy № 1
Handy № 1
2018
 
8 x 10, 10 Jahre augen:falter, Druckgrafik und Buchkunst, Galerie im Bürgerhaus,
Zella-Mehlis, 15. November 2018 bis 12. Januar 2019
 
Hits & Die Gedanken sind frei, Druckgrafik und Buchkunst, Grafikdruckwerkstatt
Werk 2, Leipzig, 28. Februar bis 13. April 2018
 
2017/2018
 
7. Lichtdruck-Symposium, Ergebnisausstellung, Museum für Druckkunst Leipzig,
Dezember 2017 bis Juni 2018 (gemeinsam mit Anija Seedler und Rüdiger Franke)
 
2017
 
Druckerwochenende & Ausstellung im Typographischen Kabinett,
Winkeldruckerey, Speyer
G8 – augen:falter im MFI, Ministerium für Illustration, Berlin
Ringelnatz meets augen:falter, Ringelnatz-Geburtshaus, Wurzen
 
2016
 
augen:falter, Denkmalschmiede Höfgen, Grimma-Kaditzsch
Einübung ins Paradies, Museum für Druckkunst, Leipzig
Farbholzschnitte von augen:falter, Büchergilde Buchhandlung, Hamburg
Einübung ins Paradies – Ein Holzschnittbuch, Museum der Arbeit, Hamburg